Unterschied zwischen Nordic-Walking-Stöcken und Wanderstöcken

Wenn du über einen Link (mit *) auf unserer Website einkaufst, erhalten wir eine kleine Provision. Erfahre mehr.

Eine Frau wandert mit Wanderstöcken und Rucksack.
Foto von Colby Winfield auf Unsplash

Wenn du das nächste Mal vor der Wahl stehst, ob du Nordic Walking-Stöcke oder Wanderstöcke für deine Outdoor-Abenteuer nutzen möchtest, könntest du dich fragen: “Macht das wirklich einen Unterschied?” Die Antwort ist ein klares Ja.

Die Wahl der richtigen Stöcke kann einen erheblichen Einfluss auf deine Leistungsfähigkeit und deinen Komfort haben. Lass uns herausfinden, wie sich Nordic Walking-Stöcke und Wanderstöcke in Bezug auf ihren Aufbau, ihre Funktionen und ihre Trainingswirkungen unterscheiden.

Egal, ob du ein Sportler auf der Suche nach einem intensiven Ganzkörpertraining oder ein Wanderer auf der Suche nach mehr Stabilität und Entlastung der Gelenke bist, die richtige Wahl der Stöcke kann dein Abenteuer auf das nächste Level heben.

Der Aufbau und die Funktion der Stöcke

Maple. ADVENTURES
Foto von lucas Favre auf Unsplash

Die richtigen Stöcke für Nordic Walking oder Wandern können einen großen Unterschied machen, sowohl in Bezug auf deine Leistungsfähigkeit als auch auf deinen Komfort. Lass uns also tiefer in den Aufbau und die Funktion dieser Stöcke eintauchen.

Nordic Walking Stöcke:

Ein Nordic Walking Stock besteht im Grunde aus drei Hauptteilen: dem Griff, dem Schaft und der Spitze.

Der Griff ist oft aus Kork oder Gummi gefertigt, um einen sicheren und bequemen Halt zu gewährleisten. Er hat eine spezielle Handschlaufe, die an deine Hand angepasst werden kann, um eine effektive Kraftübertragung zu ermöglichen.

Der Schaft ist das lange, gerade Teil des Stocks. Er ist meist aus leichten Materialien wie Aluminium oder Carbon hergestellt, um ein optimales Verhältnis von Gewicht und Stabilität zu bieten.

Die Spitze ist aus hartem Metall und sorgt für einen guten Grip auf verschiedenen Untergründen. Oft gibt es zusätzlich eine Gummikappe, die du über die Spitze stülpen kannst, wenn du auf harten Oberflächen läufst, um ein Abrutschen zu verhindern.

Wanderstöcke:

Wanderstöcke haben einen ähnlichen Aufbau wie Nordic Walking-Stöcke, aber es gibt einige Unterschiede.

Die Griffe sind ergonomisch geformt und oft mit einer verstellbaren Handschlaufe versehen. Sie sind in der Regel aus Materialien wie Schaumstoff oder Kork gefertigt, die Komfort und Feuchtigkeitsabsorption bieten.

Der Schaft von Wanderstöcken ist oft teleskopisch, sodass du seine Länge an das Gelände anpassen kannst. Dies ist besonders nützlich, wenn du bergauf oder bergab wanderst.

Die Spitzen der Wanderstöcke sind oft mit Gummi überzogen, um einen guten Halt auf rutschigen oder unebenen Oberflächen zu gewährleisten. Einige Modelle haben auch eine Art “Schneeteller”, die verhindern, dass der Stock zu tief in weichen Untergrund einsinkt.

Nordic-Walking-StöckeWanderstöcke
Spezialisiert für Nordic walking, FlachgeländeOptimal für Wandern, Anpassung an verschiedene Gelände
Verfügen über Gauntlet-HandgelenkschlaufenEinfache Handgelenkschlaufen für kontinuierlichen Griff
Einteiliger Stockkörper zur VibrationsminimierungTeleskopierbar für Anpassung an verschiedene Bedingungen
Hergestellt aus leichtem, vibrationsabsorbierendem Material wie CarbonHergestellt aus stabilem Aluminium für Haltbarkeit
Shoe-förmige Tipps für dynamische BewegungenMetal Tips für besseren Halt auf unterschiedlichen Untergründen
Trainingswirkungen: Ganzkörpertraining, KraftaufbauTrainingswirkungen: Stabilität, Gleichgewicht

Materialien und Komposition der Stöcke

Bei Nordic-Walking-Stöcken hast du in der Regel die Wahl zwischen Aluminium und Carbon. Aluminiumstöcke sind etwas schwerer, aber sie sind robust und widerstandsfähig gegen Schläge und Stöße. Dies macht sie zu einer guten Wahl für Anfänger, die gerade erst ihre Technik erlernen.

Nordic Walking Stöcke – Verschiedene Größen | GRATIS – Nordic Walking/Fitness App
  • GRATIS – Nordic Walking/Fitness App. I Link interaktives Workout Poster per Mail in Ihrer Versandbestätigung.
  • Perfektes Ganzkörpertraining beim Walken mit Oberkörpertraining.
  • Muskelaufbau ohne starke Belastung der Gelenke. Steigern Sie Ausdauer, Kraft und Koordination an der frischen Luft mit Freunden.
  • Ultra Light Sticks – 60 % Kohlenstoff, sehr leicht. Drei Paar Walking Füße für besseren Halt je nach Untergrund.

Letzte Aktualisierung am 22.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Wenn du jedoch ein fortgeschrittener Nordic Walker bist oder gerne lange Strecken zurücklegst, könnten Carbonstöcke die bessere Wahl für dich sein. Sie sind leichter als Aluminiumstöcke und bieten eine hervorragende Dämpfung. Dies kann helfen, Vibrationen zu reduzieren und dir eine dynamischere Bewegung zu ermöglichen. Außerdem verbessert ein hoher Carbonanteil die Stoßdämpfung und die Gesamtleistung des Stocks.

Wanderstöcke sind ähnlich konstruiert, bieten aber einige spezielle Eigenschaften. Sie bestehen oft aus Aluminium, das für seine Haltbarkeit und geringe Verletzungsgefahr bekannt ist. Viele Wanderstöcke sind teleskopisch, was bedeutet, dass du ihre Länge an verschiedene Geländearten anpassen kannst. Das ist besonders nützlich, wenn du bergauf oder bergab wanderst.

Wanderstöcke faltbar Carbon oder Aluminium mit Korkgriff I Für Damen und Herren
  • Messung zusammengefaltet: Nur 35 cm! Damen und Herren Nordic Walking Stöcke, verstellbar von 115 bis 135 cm (ab 1,65 m Körpergröße geeignet).
  • Inklusive Schneetellern, Schlammteller und Gummipuffer – ideal für Bergwanderungen.
  • Sportliche Tasche für den einfachen Transport der Bergwanderstöcke und Sauberhalten deines Rucksacks.

Letzte Aktualisierung am 22.05.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Obwohl Aluminiumstöcke etwas schwerer sind als Carbonstöcke, bevorzugen viele Wanderer sie wegen ihrer zusätzlichen Stabilität und Standfestigkeit auf unebenem Gelände.

Die Wahl des richtigen Materials und der richtigen Komposition hängt also von deinen individuellen Bedürfnissen und Vorlieben ab. Egal, ob du ein Anfänger oder ein erfahrener Sportler bist, die richtigen Stöcke können einen großen Unterschied in deinem Walking- oder Wandererlebnis machen. Nimm dir also die Zeit, verschiedene Optionen zu prüfen und die beste Wahl für dich zu treffen.

Materialvergleich:

Nordic Walking-StöckeWanderstöcke
MaterialienAluminium oder CarbonAluminium oder Carbon
AluminiumRobuster, widerstandsfähig gegen Schläge und Stöße, etwas schwerer – ideal für AnfängerHaltbar, geringere Verletzungsgefahr, bietet mehr Stabilität und Standfestigkeit auf unebenem Gelände
CarbonLeichter, bietet bessere Dämpfung und reduziert Vibrationen – ideal für fortgeschrittene Benutzer und Langstrecken-WalkerSeltener verwendet in Wanderstöcken, könnten aber für diejenigen nützlich sein, die eine leichtere Option suchen
BesonderheitenBieten eine dynamische Bewegung, erhöhen die Bewegungsfreiheit und den KomfortOft teleskopisch, um die Länge an verschiedene Geländearten anzupassen

Unterschiedliche Griffe der Stöcke

ALPIDEX Superleichter Carbon Nordic Walking Stock - sehr leichte Walking Stöcke, Länge:115 cm

Die Griffe von Nordic-Walking-Stöcken sind speziell für diese Sportart entwickelt. Sie sind mit sogenannten Gauntlet-Handschlaufen ausgestattet, die es dir während der Vorwärtsbewegung ermöglichen, deine Hand vollständig zu öffnen. Dieses einzigartige Design gewährleistet einen gleichmäßigen und flüssigen Bewegungsablauf beim Nordic Walking. Zudem sind die Griffe Bei Nordic Walking-Stöcken gerade, um eine effektive Übertragung der Kraft vom Körper auf den Stock zu ermöglichen. Beim Nordic Walking ist es wichtig, dass du den Stock fest und sicher greifen kannst, um einen kraftvollen Abstoß zu erzielen. Dies führt zu einer höheren Herzfrequenz und einem größeren Kalorienverbrauch im Vergleich zum normalen Gehen. Daher sind gerade Griffe ideal, um diesen festen Griff zu gewährleisten.

Im Gegensatz dazu verfügen Trekkingstöcke über klassische Handgelenksschlaufen, die beim Wandern grundlegende Stützfunktion bieten, ohne dass du deine Hand lösen musst. Diese Stöcke haben ergonomische Griffe, da sie für längere Zeit gehalten werden, und Komfort hat oberste Priorität. Die Form des Griffs folgt der natürlichen Kurve deiner Hand, wodurch du weniger Druck benötigst, um den Stock zu halten. Dies kann dazu beitragen, Ermüdungserscheinungen in deinen Händen und Armen zu reduzieren, was besonders wichtig ist, wenn du lange Wanderungen unternimmst.

Amosfun Griff Für Trekkingstöcke Aus Kork. Griff Für Wanderstöcke Aus Kork. Griff Für Zusammenklappbare Gehstöcke. Ersatzgriff Aus Kork
Nordic Walking-StöckeWanderstöcke
Form des GriffsGeradeErgonomisch
ZweckEffektive Übertragung der Kraft vom Körper auf den Stock für einen kraftvollen AbstoßKomfortabel für längere Benutzung, reduziert Ermüdungserscheinungen in Händen und Armen
VorteileFührt zu einer höheren Herzfrequenz und einem größeren Kalorienverbrauch im Vergleich zum normalen GehenDie Form des Griffs folgt der natürlichen Kurve deiner Hand, was bedeutet, dass du weniger Druck ausüben musst, um den Stock zu halten
Ideal fürIntensives Training und FitnessLange Wanderungen und Trekking

Stockabschluss und Federung

Ein Mann wandert mit Wanderstöcken auf einem Bergweg.
Foto von Jan-Niclas Aberle auf Unsplash

Nordic Walking Stöcke

Der Stockabschluss oder die Spitze eines Nordic Walking Stocks ist in der Regel aus hartem Metall und sorgt für den nötigen Grip auf verschiedenen Untergründen. Es gibt auch eine auswechselbare Gummikappe, die du über die Metallspitze stülpen kannst, wenn du auf harten Oberflächen wie Asphalt läufst.

Die Federung ist bei Nordic Walking-Stöcken eher selten. Das liegt daran, dass du beim Nordic Walking deine Stöcke eher aktiv einsetzt und die Federung hierbei eher störend wirken könnte.

Wanderstöcke

Beim Stockabschluss von Wanderstöcken findest du oft eine harte Metallspitze für einen guten Halt auf rutschigen oder unebenen Oberflächen. Die Gummikappen sind hier ebenfalls üblich und können bei Bedarf aufgesetzt werden.

Die Federung bei Wanderstöcken ist ein bedeutendes Merkmal. Sie hilft, den Aufprall auf harten Untergründen abzudämpfen und schont somit deine Gelenke. Besonders bei längeren Wanderungen oder anspruchsvollen Abstiegen ist eine gute Federung sehr vorteilhaft.

Unterschiedliche Trainingswirkungen der Stöcke

Zwei Menschen wandern auf einem Wanderweg in den Bergen und diskutieren über den Unterschied zwischen Nordic-Walking-Stöcken und Wanderstöcken.
Foto von Anders Nielsen auf Unsplash

Nordic Walking und Wandern sind beides hervorragende Outdoor-Aktivitäten, die nicht nur deine Gesundheit und Fitness verbessern, sondern auch dein Wohlbefinden steigern. Der Hauptunterschied zwischen diesen beiden Aktivitäten liegt in der Art und Weise, wie die Stöcke verwendet werden, und hat daher unterschiedliche Auswirkungen auf das Training.

Nordic Walking Stöcke sind speziell dafür entwickelt worden, um dein Training zu intensivieren.

  • Ganzkörpertraining: Beim Nordic Walking wird durch den aktiven Einsatz der Stöcke fast die gesamte Muskulatur des Körpers beansprucht. Dies führt zu einem erhöhten Kalorienverbrauch und kann helfen, die allgemeine Fitness und Ausdauer zu verbessern.
  • Entlastung der Gelenke: Durch den Einsatz der Stöcke wird ein Teil des Körpergewichts auf die Arme verlagert, was die Gelenke in Hüfte, Knie und Fuß entlastet.
  • Verbesserung der Körperhaltung: Nordic Walking kann helfen, die Körperhaltung zu verbessern, da es ein aufrechtes Gehen erfordert.

Trekkingstöcke sind in erster Linie dazu da, die Stabilität zu erhöhen und die Gelenke zu entlasten, insbesondere in schwierigem Gelände und bei langen Wanderungen.

  • Gleichgewicht und Stabilität: Wanderstöcke bieten zusätzliche Punkte des Kontakts mit dem Boden, was das Gleichgewicht verbessert, besonders auf unebenem Gelände oder bei Flussüberquerungen.
  • Entlastung der Knie: Wanderstöcke können die Belastung der Kniegelenke um bis zu 25% reduzieren, besonders beim Abstieg.
  • Energieeffizienz: Durch den Einsatz von Wanderstöcken kann die Energieeffizienz beim Wandern erhöht werden.

Es ist wichtig, die richtige Technik beim Umgang mit beiden Arten von Stöcken zu erlernen, um ihre Vorteile voll auszuschöpfen. Ein qualifizierter Trainer oder eine Trainingseinheit kann dabei sehr hilfreich sein.